Gelesen: Uns gehört die Welt! Macht und Machenschaften der Multis

Cover Uns gehört die Welt!Warum betreiben Konzerne Raubbau an Menschen und der Natur? Die Antwort hängt wie so oft vom Betrachtungswinkel ab. Geht es nach den Konzernen, ist der Grund bei den Konsumenten zu suchen. Man liefert schliesslich nur die Produkte, die von den Kunden verlangt werden und das zu einem möglichst niedrigen Preis. Nun ist die Frage ob wir uns am Preis eines hippen T-Shirts oder dem neuesten Handy noch erfreuen würden, wenn wir wüssten welcher Preis an anderer Stelle dafür gezahlt wird. Freilich, das Zusammenspiel unseres schlechten Gewissens mit der Werbung der Firmen klappt wunderbar. Man sieht nur das was man sehen will und man bekommt auch nur das zu sehen, was man sehen soll. Mit dem „Schwarzbuch Markenfirmen“ haben Klaus Werner-Lobo und Hans Weiss bereits den Schleier, der über den Machenschaften der Konzerne liegt, gelüftet.

Uns gehört die Welt! Macht und Machenschaften der Multis“ ist das neueste Werk von Klaus Werner-Lobo. Darin beschreibt er die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum, den Zielvorstellungen der Konzerne und den Folgen sich daraus für die Welt ergeben. Dabei werden nicht nur die negativen Auswirkungen aufgezählt, sondern deren eigentliche Ursachen aufgezeigt und konkrete Lösungsvorschläge unterbreitet, wie wir die Situtation verändern können. Der Schlüssel dazu ist Information, die liefert das Buch an sich und darüberhinaus gibt es zu jedem behandelten Themenbereich Verweise zu Webseiten mit weitergehenden Informationen.
Man merkt bei der Lektüre, dass Klaus Werner-Lobo eine bessere Welt am Herzen liegt und er möchte jedem die Möglichkeit geben dazu beizutragen. Das Augenmerk liegt dabei sicher bei den jugendlichen Lesern und deren Gewohnheiten, es ist deswegen aber kein reines Jugendbuch. Lesern jeden Alters werden die Mechanismen, die hinter der Weltwirtschaft und dem Profit der Konzerne stecken, so erklärt, dass die Ausrede, davon nichts gewusst zu haben, nicht mehr gilt.
Wer sich bereits mit Themen wie Globalisierung und Konsumkritik auseinandergesetzt hat, wird in „Uns gehört die Welt!“ keine neue Fakten finden. Was es für jeden zu entdecken gibt, ist ein Weg wie man die Hintergründe und negativen Folgen der Globalisierung anderen so näher bringt, dass daraus nicht Resignation, sondern der Mut zum Handeln folgt.

Mehr zum Thema gibt es im Blog zum Buch, z.B. Termine an denen man den Autor persönlich kennen lernen kann und jede Menge Links zum Weiterlesen.

„Uns gehört die Welt! Macht und Machenschaften der Multis“ von Klaus Werner-Lobo, Hanser Verlag 2008, Euro 16,90