Herbstspaziergang zur Wertach

Die wahrscheinlich letzten sonnigen Tage des Herbsts luden zu einem Spaziergang ein. Vom Spielplatz in Mittelstetten ging es in Richtung Schloß Guggenberg. Flankiert von einer mächtigen Linde und vielen anderen Bäumen im Herbstgewand passierten wir die sog. NATO-Pipeline und das geradezu der Zeit entrückte Wegkreuz am Waldrand.
Die Überquerung der Wertach musste wegen der Sanierung der Brücke leider ausfallen, daher ging es am Ostufer entlang flussaufwärts. Vorbei an den Schautafeln des Biotopverbunds Wertachauen, bis zum Stützschwellenkraftwerk der Bayerischen Elektrizitätswerke. Technisch interessant, für die Natur leider ein Desaster, gleicht die Wertach hier doch am ehesten einem Fabrikkanal.
Zumindest etwas wilder geht es im Stadtwald zu, durch den es zurück nach Mittelstetten ging. Feld- und Wiesenwege  führten uns vorbei an Tümpeln, die den optischen Höhepunkt des Spaziergangs lieferten: ein Eisvogelpärchen. Ein kurzes Intermezzo, denn einen Schritt weitern hat uns die Zivilisation schon wieder eingeholt. Den Kamin von Osram als Orientierungspunkt steuerten wir das Ölfeld von Schwabmünchen und kehrten schliesslich wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Die 7,6 km lange Strecke zum Nachwandern als Karte:

und als GPX-Datei fürs Navigationsgerät.

Zurück zum Beitrag

Spaziergang von Mittelstetten an die Wertach

Ein Herbstspaziergang von Mittelstetten an die Wertach.

Zeige Bilder 21-23 von 23
singold-bote_mittelstetten-wertach_021.jpg singold-bote_mittelstetten-wertach_022.jpg singold-bote_mittelstetten-wertach_023.jpg
Zeige Bilder 21-23 von 23

Fotos: Michael Wenzl, lizensiert unter Creative Commons CC by-sa 3.0 de

3 comments for “Herbstspaziergang zur Wertach

  1. Pingback: Bilder - SmüPedia

Keine Kommentare mglich.